Architektur / Interiors

Von Museumsgestaltung, Präsentationsdesign, Inneneinrichtungen, szenographischen Installationen, bis hin zu Grafik und Büchern erstrecken sich die Arbeitsschwerpunkte von AWard Associates. Die Firma verbindet unterschiedlichste kreative Bereiche von Design bis Wissenschaft unter einem Dach, so dass Projekte aus einem gestalterisch-inhaltlichen Guss erscheinen und umfassend realisiert werden können. Dazu gehört die Möglichkeit des Einsatzes Neuer Medien auf High-end- Standard. Dadurch garantieren Wir höchste Qualität auf inhaltlicher wie ästhetischer Ebene.

  • Architektur / Interiors

    Atrium der „HAVER TECHNOLOGIES“ in Tianjin, China

    Kooperationspartner: Architekturbüro Heiringhoff / Oelde
    Klient: HAVER Technologies Tianjin / HTT

  • Architektur / Interiors

    Licht-Installation / Spiel: Schau mal

    Klient:
    HAVER & BOECKER / Oelde - Deutschland

    Design:
    Award Associates

  • Architektur / Interiors

    Atrium Thomas-Morus-Gymnasiums (2017)

    Idee, Konzept Award Associates 2017

    Ziel unseres Konzepts ist es, den Innenhof des Thomas Morus Gymnasiums Oelde funktional, attraktiv und spannend zu gestalten. Der Innenhof der Schule soll einerseits eine Einladung an die Schüler (und das Kollegium?) sein, Pausen und Erholungsphasen dort zu verbringen. Andererseits kann er auch als entspannender Pausen- und Kommunikationsbereich bei Großveranstaltungen in der Aula eingesetzt werden.

    Als szenografischen Leitfaden haben wir das lebendige und kommunikative Logo der Schule gewählt, um neben dem ästhetischen auch den identitätsstiftenden Wert einzubeziehen und hervorzuheben. So verbirgt sich das Logo sowohl im Muster des Drahtgewebes als auch in der Anordnung der Sitzgruppen mit den integrierten Pflanzenkübeln im Hof selbst.

    Der Einsatz des Architektur-Drahtgewebes aus Edelstahl kann die problematische Akustik im Innenhof günstig beeinflussen und den Schall reduzieren. Es handelt sich um ein hochwertiges, zeitloses und ästhetisch ansprechendes Material, das vielseitig gestaltet werden kann. So lässt es sich beispielsweise gut bedrucken, was es uns ermöglicht filigrane grafische Kontraste zum „schweren“ Beton zu setzen. Die Drahtgewebeflächen sind angestrahlt mit farbigem Licht, das die architektonische Struktur und die grafischen Elemente akzentuiert.

    Einen weiteren Kontrast zum Industriematerial Beton und Stahl stellt die Terrasse aus Thermoholz dar. Sie soll zum Verweilen und Wohlfühlen, zum Schauen und Entdecken und zum gemeinsamen Regenerieren einladen. Sie setzt damit ausgleichende ästhetische und sinnliche Akzente, unterstützt von den fließenden Formen und Gliederungen der begrünten Sitzelemente.

  • Architektur / Interiors

    Objekt Grafiken (2015)

    Klient: Dr. R. Festge / Präsident der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

  • Architektur / Interiors

    BEHN + BATES (Münster)

    Interior Design Projekt:

    Foyer und Lounge Bereich mit individuell gestalteten Tisch-Objekten

    Klient: BEHN + BATES / Münster

  • Architektur / Interiors

    Rauminszenierung KTR

    Kommunikation im Raum

    Besucher Zentrum von der Fa. KTR in Rheine
    Ausstellungsdesign und Szenografie: Award Associates
    In Kooperation mit CONCEPT X / Rheine

  • Architektur / Interiors

    Objekt Grafiken (2013)

    Klient: Westfälische Wilhelms-Universität
    MEET Batterieforschungszentrum
    Institut für Physikalische Chemie

  • Architektur / Interiors

    FEIGE Filling GmbH (Bad Oldesloe)

    Interior Design / Showroom Bad Oldesloe

    Klient: FEIGE Filling GmbH Hersteller von Maschinen zur Abfüllung von flüssigen und pastösen Produkten. Ausstellungsdesign, Szenografie und Lichtgestaltung von Award Associates Realisierung: 2012 Fotos: Thomas Schnell Gebäudesanierung: Heiringhoff Architektur / Oelde

  • Architektur / Interiors

    Haver Filling Systems, Inc. (Atlanta, USA)

    Interiordesign Haver Filling Systems, Inc. Atlanta, USA

    Fassadendesign mit LED Lichtinstallation und Architektur-Drahtgewebe Interiör mit Bauhaus-Möbeln, Grafik-Textilbannern und Leuchtskulpturen (letztere inspiriert von Stiks, Extremis).

  • Architektur / Interiors

    Officedesign

    Die Innenausstattung des Büros, gestaltet durch AWard Associates, wird bestimmt durch einen Kontrast zwischen farblich zurückhaltenden natürlichen Materialien (Bambus in 2 Farbtönen für Möbel und Boden oder atmungsaktiver Lehmputz für ein angenehmes Raumklima an den Wänden, satiniertes Glas und Aluminium) und Farbakzenten, die sich an den Ordensgewändern der Dienerinnen der Armen orientieren.

    Das Büro symbolisiert einen zentralen Punkt für den Orden, da ein Großteil der Verwaltung und Spendenorganisation hier abgewickelt werden soll. Dies spiegelt sich in der Architektur wieder: mittig im Raum befindet sich ein Zentrum, welches auch im Bodenbelag bewusst abgesetzt wurde und zu welchem die Trennwände ausgerichtet sind. Die statische, monolithische Form der Möblierung - erforderliche Technik ist dezent im Hintergrund verschwunden - wurde aufgelockert durch das mit Fotos bedruckte Tuchband, welches den Raum wie eine Spange umschließt. Die Beleuchtung unterstützt diese Wirkung. Ebenfalls die Schränke sind z.T. mit Fotos bedruckt worden und beziehen sich auf die Gewandfarbe.

    Trotz formal schlichter Anmutung bietet die Ausstattung viele Möglichkeiten zur multifunktionalen Nutzung: so kann für Vorträge eine Leinwand mitten im Raum heruntergelassen werden und ein Beamer wird über den Tisch von den Computern aus angesteuert, ohne daß Steckdosen oder Kabel ins Auge fallen.

    Kooperationsprojekt mit Dipl.-Ing. Architekt Manfred Heiringhoff. Fotos: Andrea Stahnke / Haver & Boecker

    http://www.hilfswerk-schwesterpetra.de/

    http://www.heiringhoff.info

  • Architektur / Interiors

    Leitsysteme / Signage

    Design des Leitsystems / Signage des Verwaltungsgebäudes, sowie des Geländers der Firma HAVER & BOECKER in Oelde.

  • Architektur / Interiors

    Carl-Haver-Forum Oelde

    Design des Veranstaltungsraumes und des Leitsystems im Neubau.

  • Architektur / Interiors

    Privateinrichtung

    Säulen aus gebürstetem Edelstahl und mit lackiertem Kragen tragen satinierte Glasplatten. Die Glasplatten sind stufenförmig angeordnet und bilden eine Wassertreppe. Eine Antika um die Haustür herum pumpt das Wasser auf die erste Glasplattenwanne. In der letzten Wanne sammelt sich das Wasser, läuft innerhalb der Edelstahlsäule hinab und wird schließlich unterhalb des Granitbodens wieder zum Portal transportiert. Anstelle des Kapitells befindet sich an jeder Säule ein Leuchtkörper aus mundgeblasenem Glas. Als Pendant zu den großen Leuchtsäulen befinden sich auf der rechten Eingangsseite drei kleine Leuchten. - Schwebender Treppen-Aufgang: Die massiven Glasstufen sind einzeln zwischen die pastellgrün lasierte Wand gespannt und mittels Edelstahlhülsen befestigt.